Foto: Selina Graf, AK Stmk.

Berufstitel

Professor

Akademische Grade

MMag. DDr.

Personalien

geboren 1962 in Leoben

Ausbildung

1981: Matura am BG/BRG Leoben I

1981/82 bis 1987/88: Diplom- und Doktoratsstudium der Rechtswissenschaften

1988/89 bis 1998: Diplom- und Doktoratsstudium der Geschichte (Philosophie) mit Fächerkombination (Politikwissenschaften), jeweils an der Karl-Franzens-Universität Graz

Beruf

Jurist und Historiker; Bereichsleiter Soziales und Stabsstellenleiter Außenstellen der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Steiermark

Forschungsschwerpunkte

Arbeits-, Sozial- und Insolvenzrecht sowie Austrofaschismus und Nationalsozialismus

Sonstiges

Vortrags- und Seminartätigkeiten; Mitglied im Aufsichtsrat

Publikationen (Auszug)

A Rechts- und Politikwissenschaft

 

a) Monografien und Kommentare

  1. Finanzstrafrecht und Menschenrechtskonvention (Wien 1989)
  2. Vertragsbedienstetenrecht Steiermark (Wien 2002) [gemeinsam mit Sonja Kern]

b) Aufsätze, Beiträge in Sammelwerken

  1. Die rechtsunwirksame Entlassung wegen verpönten Motivs, DRdA 1994/38
  2. Entgeltfreie Dienstzeiten und Abfertigung, ASoK 1997, 238ff
  3. Arbeitnehmeransprüche bei Insolvenz, ASoK  1999, 288ff
  4. § 3a IESG: Sicherungsgrenzen und Sittenwidrigkeitskorrektiv, RdW 2000, 161ff
  5. Überwälzung des Finanzierungsrisikos auf den IAG-Fonds, DRdA 2001, 366ff
  6. Arbeitskräfteüberlassung und Betriebsratsfonds. Doppelte Umlagepflicht für Leiharbeiter? ASoK 2001, 385 ff
  7. Altersteilzeit und Insolvenz, ZIK 1/2002, 5 ff
  8. Austritt vor Insolvenzeröffnung, DRdA 6/2002, 495 ff
  9. Berichtstagsatzung und Austrittsrecht im Konkurs, DRdA 2005, 172 ff
  10. Vorzeitige Beendigung geblockter Altersteilzeit. Vergütung der geleisteten Mehrstunden, AsoK 2005, 283 ff
  11. Kurzarbeit. Portrait eines „kleineren Übels“, juridikum 2009/2, 110 f
  12. Kriseninstrument Sozialplan in der Praxis, in Reissner/Herzeg (Hrsg), Arbeits- und sozialrechtliche Strategien zur Krisenbewältigung. Beiträge zum Arbeits- und Sozialrecht, Bd. 3 (Wien 2010), 215 ff
  13. Mitbestimmung im Aufsichtsrat aus sozialpolitischer Sicht, in Löschnigg (Hrsg), Arbeitnehmerbeteiligung in Unternehmensorganen im internationalen Vergleich. Internationales und vergleichendes Arbeits- und Sozialrecht, Bd 3 (Wien 2011), 277 ff
  14. Staatlicher Eingriff in die Entgeltgestaltung aus Sicht der österreichischen ArbeitnehmerInnen, in Löschnigg (Hrsg.), Staatliche Eingriffe in das System der Mindestentgelte im internationalen Vergleich. Internationales und vergleichendes Arbeits- und Sozialrecht, Bd 4 (Wien 2013), 11 ff
  15. Entsendet und überlassen. Der Schutz der Arbeitsmigrant_innen und der Sozialstandards nach der Arbeitsmarktöffnung 2011, in Schmidlechner/Sprung/Sonnleitner (Hrsg.), Migration und Arbeit in der Steiermark. Wissenschaftliche Schriftenreihe der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Steiermark, Bd 1 (Graz 2013), 110 ff
  16. BV: Sozialpläne, in Reissner/Neumayr (Hrsg), Zeller Handbuch Betriebsvereinbarungen (Wien 2014), 281 ff
  17. Arbeits- und sozialrechtliche Instrumente zur Steuerung der Krise und die Einbindung der Sozial- und Betriebspartner, in Marhold/Poier (Hrsg.), Gesellschaft & Politik, Bd. 4/2013 und 1/2014 (Wien 2014), 21 ff
  18. Diversität im Arbeitsleben, in Amt der Steiermärkischen Landesregierung (Hrsg), Angewandte Vielfalt - Diversität in der Praxis (Wien-Graz 2015), 139 ff

 

 

B Geschichtswissenschaft

 

a) Monografien und herausgegebene Werke

  1. Absage an eine Demokratie. Karl Kraus und der Verfassungsbruch 1933/34 (Graz 1997)
  2. Casa de Austria Republicana. Haus Österreich in Literatur und Politik (Graz 1999)
  3. Bruck/Mur 1934. Eine Region im politischen Widerstand (Leoben 1999)
  4. Zwischen den Fronten. Die Region Eisenerz 1938-1945 (Leoben 1999) [gemeinsam mit Heimo Halbrainer, Hans-Jürgen Rabko und Gabriela Stieber]
  5. Konflikt und Integration. Die Lager Trofaiach/Gai 1915-1960 (Graz 2003) [Hrsg. gemeinsam mit  Heimo Halbrainer und Hans-Jürgen Rabko]
  6. Widerstand für eine Demokratie. 12. Februar 1934 (Graz 2004) [gemeinsam mit Martin F.  Polaschek]
  7. Die Eisenstraße 1938-1945. NS-Terror - Widerstand – Neues Erinnern (Graz 2013) [Hrsg. gemeinsam mit Christian Ehetreiber und Heimo Halbrainer]
  8. Unrecht im Sinne des Rechtsstaates. Die Steiermark im Austrofaschismus (Graz 2014) [Hrsg. gemeinsam mit Heimo Halbrainer]

 

b) Aufsätze, Beiträge in Sammelwerken

  1. Der Widerstand, in Anzenberger/Halbrainer/Rabko, Zwischen den Fronten. Die Region Eisenerz 1938-1945 (Leoben 1999), 34 ff
  2. Jüdische Displaced Persons 1945/46, in Anzenberger/Halbrainer/Stieber, Die Lager Trofaiach/Gai 1915-1960 (Graz 2003), 6 ff und 55 ff
  3. Demontage einer Demokratie, in Anzenberger/Polaschek, Widerstand für eine Demokratie. 12. Februar 1934 (Graz 2004), 13 ff
  4. Die Kämpfe in der Steiermark, in Anzenberger/Polaschek, Widerstand für eine Demokratie. 12. Februar 1934 (Graz 2004). 133 ff
  5. „… unserer Heimat ein neues Haus zu bauen“. Der Weg in den Februar 1934, in Halbrainer/Polaschek, (Hrsg.) Aufstand, Putsch und Diktatur. Das Jahr 1934 in der Steiermark (Graz 2007), 11 ff
  6. Partisanen. Militärischer Widerstand an der Eisenstraße, in Anzenberger/Ehetreiber/Halbrainer (Hrsg.), Die Eisenstraße 1938-1945. NS–Terror – Widerstand - Neues Erinnern (Graz 2013), 123 ff
  7. Das Aufhebungs- und Rehabilitierungsgesetz 2011. Ein Schlussstrich? In Anzenberger/Halbrainer (Hrsg.), Unrecht im Sinne des Rechtsstaates. Die Steiermark im Austrofaschismus (Graz 2014), 111 ff
  8. Spezielle Aspekte des „Bürgerkriegs“ 1934 in der Steiermark, in Anzenberger/Halbrainer (Hrsg.), Unrecht im Sinne des Rechtsstaates. Die Steiermark im Austrofaschismus (Graz 2014), 121 ff
  9. Bibliothek und Archiv der Arbeiterkammer Steiermark (gemeinsam mit Anja Grabuschnig und Günther Terpotitz), in Friedrich Bouvier/Wolfram Dornik /Otto Hochreiter/Nikolaus Reisinger/Karin Maria Schmidlechner (Hrsg.), Graecensien. Archive und Museen zu Graz (= Historisches Jahrbuch der Stadt Graz, Bd 45/46) (Graz 2016), 203 ff
  10. Die österreichische Diktatur - ein faschistisches Gewaltregime?, HISTORICUM N. F. III-;V (2017), 42 ff

Vorträge (Auswahl)

A Recht und Politik

  1. Die fachkundigen LaienrichterInnen in der Arbeits- und Sozialgerichtsbarkeit I. und II. Instanz 
  2. Der arbeitsrechtliche Gleichbehandlungsgrundsatz
  3. Migration und Arbeit 
  4. „Was wir ersehnen von der Zukunft Fernen“. Armutsbekämpfung in Österreich
  5. Entwicklung der Gewerkschaften in Österreich und ihre Auswirkung auf Gegenwart und Zukunft
  6. Koalitionsfreiheit in Österreich
  7. Der Sozialplan
  8. Die Mitbestimmung der ArbeitnehmerInnen im Aufsichtsrat
  9. Staatlicher Eingriff in die Entgeltgestaltung
  10. Politische Willensbildung in Österreich 
  11. Verfassung und Politik in der Ersten und Zweiten Republik
  12. Das Verbotsgesetz
  13. Die Arbeiterkammer Steiermark
  14. Die gesetzliche Interessenvertretung der ArbeitnehmerInnen in Österreich
  15. Abhängigkeitsquoten und ihre Auswirkung auf das Pensionssystem
  16. Demografie und Sozialstaat
  17. Gewerkschaft und Betriebsräte in Österreich
  18. Atypische Beschäftigungsverhältnisse
  19. Stabilitätspaket 2012 bis 2016
  20. Das SPÖ/ÖVP Regierungsprogramm 2013 
  21. Rechtsschutz und Sozialpolitik
  22. Die Konzernvertretung und ihre Kompetenzen 
  23. Die Parteienlandschaft der Republik Österreich. Entwicklungen, Gegenwart und Zukunft
  24. Altersvorsorge und Arbeitsmarkt. Ein sozialpolitischer Blick auf die Pensionsdebatte
  25. Was steht zur Wahl? Macht und Ohnmacht des österreichischen Bundespräsidenten
  26. Der Wille zur Reform. Gesellschaftliche Entwicklung in Österreich
  27. Arbeitszeit und Dienstreisen
  28. Konflikt - Konsens - Sozialer Ausgleich. Die Reformpolitik der 1970er Jahre
  29. Die Betriebsrats-Geschäftsordnung

B Geschichte

  1. Käthe Leichter. Eine Pionierin für ArbeitnehmerInnenrechte
  2. Koloman Wallisch im Spiegel seiner Zeit
  3. Ein letztes Aufgebot. Der Nationalsozialistische Führungsoffizier 
  4. Frauenbilder in der Vor- und Nachkriegszeit
  5. Otto Bauer und seine Verdienste um die Soziale Demokratie
  6. Erste Republik. Der Weg in den Austrofaschismus
  7. Bruno Kreisky. Ein politisches Jahrhunderttalent
  8. Die Menschen des Februars 1934 und ihr Beispiel
  9. Die Zerstörung der Demokratie 1933/34 und ihre Folgen
  10. Der Februar 1934. Ein Aufbäumen für Demokratie, Freiheit und Recht
  11. Der Einfluss des Nationalsozialismus auf die ersten Jahrzehnte der Zweiten Republik
  12. 95 Jahre Arbeiterkammer Steiermark
  13. Eine Geschichte der Stadt Bruck an der Mur von 1848 bis 1938
  14. Lästige Pflicht? Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus in Österreich
  15. "Was wir ersehnen von der Zukunft Fernen"-Armutsbekämpfung in Österreich
  16. Die österreichische Diktatur 1933 - 1938. Mythen und Thesen, Fakten und Wertungen
  17. "Wir tun sowas nicht" und Lila Winkel. Die Zeugen Jehovas im Nationalsozialismus
  18. Zwischen Autorität und Freiheit. Die evangelische Kirche Österreichs im 20. Jahrhundert
  19. Gedenkrede beim internationalen Mahnmal am Grazer Zentralfriedhof
  20. 70 Jahre ÖGB
  21. Militärischer Widerstand gegen den Nationalsozialismus in der Steiermark - Partisanen
  22. Der Justizpalastbrand 1927 und die Folgen - Kinder in unsicheren Zeiten
  23. Sozialdemokratie - Geschichte und Programm einer Bewegung
  24. Februar 1934. Ursachen, Verlauf und Motive eines Aufstandes